Verkehrsinstruktion

Sicherheitsmodul Lektion Alle

Verkehrsinstruktion

Speziell ausgebildete Polizistinnen und Polizisten, die Verkehrsinstruktoren, haben das Ziel, Kinder und Jugendliche auf die Gefahren im Strassenverkehr zu sensibilisieren und aufzuzeigen, wie Gefahrensituationen zu bewältigen sind oder gar vermieden werden können.

Oberstes Ziel der Verkehrsinstruktion ist es, Unfälle - insbesondere solche mit Kindern - zu vermeiden. Es ist unerlässlich, dass sich Eltern, Lehrkräfte und Verkehrsinstruktoren in den Verkehrs-Präventionsmassnahmen gegenseitig unterstützen und ergänzen.

Bereits im Kindergarten wird anlässlich der Verkehrsinstruktionslektionen ein erster, wichtiger Kontakt zwischen Kind und Polizei geschaffen. Nebst dem stufengerechten Verhalten im Strassenverkehr, werden die Kinder auf weitere sicherheitsrelevante Themen sensibilisiert (z.B. nie zu Fremden ins Auto steigen). Mit zunehmendem Alter nehmen erfahrungsgemäss die möglichen Gefahrensituationen, und dies nicht nur im Strassenverkehr, zu.

Durch die jährlich stattfindenden Schulbesuche ist die Verkehrsinstruktion Bezugs- und Kontaktperson bis ins Oberstufenalter. Mit dem Fachwissen und der Fachkompetenz sowie der zusätzlichen methodisch-didaktischen Ausbildung geniesst die Verkehrsinstruktion in den Schulen ein hohes Ansehen.

 

Ansprechpersonen für die Verkehrsinstruktion in den verschiedenen Regionen, Stand August 2016

KaPo AI - Christian Kuhn

KaPo AR - Roger Bruderer

KaPo BE - Bruno Spichiger

KaPo GR - Cuno G. Berther

KaPo SG - Armin Näf

KaPo SH - Peter Greh

KaPo SO - Manuel Schöni

KaPo TG - Martin Tobler

KaPo VS - Christoph Bregy

KaPo ZH - Thomas Schib

StaPo ZH - Markus Sieber

Deutsch, Französisch, Italienisch, Alle
Alle
10 bis 16 Jahre
16 bis 20 Jahre
Bis 10 Jahre